Online-Shop

Wir über uns

Garten- & Landschaftsbau

Gartenpflege

Gartenteiche & Koiteiche

Schwimmteiche

Poolbau

Dachbegrünungen

Kleinkläranlagen

Technische Kläranlage

Pflanzenkläranlage

Wartung

Regenwassernutzung

Pflanzgefäße

Innenraumbegrünung

Hotspring-Whirlpools

Grillhütte

Gartencenter

Ideengärten/Ausstellungen

»» Online-Shop ««

Presse

Werbe-Spots und Filme

Veranstaltungskalender

So finden Sie uns

Kontakt

Impressum & Datenschutz


Pflanzenkläranlagen für das Allgäu

Die Natur als Vorbild:
Kostengünstige Abwasserreinigung für Hausabwässer im Aussenbereich.


Titelseite "Prospekt Schellheimer-Pflanzenkläranlagen"
Die Natur als Vorbild

Zur Reinigung von Hausabwässern im ländlichen Raum stellen unserer Pflanzenkläranlagen ein Optimum an Ökonomie und Ökologie dar. Schellheimer - Pflanzenkläranlagen reinigen auf ganz natürliche Art Ihr Abwasser:

In einer mechanischen Vorklärstufe trennen sich Sink- und Schwimmstoffe vom Abwasserstrom. Natürliche Mikroorganismen an den Wurzeln spezieller Sumpfpflanzen im Zusammenwirken mit einer definierten Substratschicht sorgen für die biochemische Reinigung des Abwassers. Die Anlage reduziert neben den gesetzlich vorgeschriebenen Schadstoffwerten auch zuverlässig mögliche Keime.
Das Abwasser fließt innerhalb mehrerer Tage unterirdisch durch das Bio-System, das nicht nur das Abwasser klärt sondern auch ein Kleinod für Vögel, Schmetterlinge, Libellen und andere Nützlinge bietet.
Die Anlagen passen sich ganz natürlich in die Landschaft ein.
Mehrere hundert unserer Pflanzenkläranlagen beweisen das ganze Jahr hindurch einen sicheren und geruchsfreien Betrieb – selbst in alpinen Regionen.


Pflanzenkläranlage für ein Einfamilienhaus


Blutweiderich in voller Blüte, im
Klärbeet


Die Anwendung auf einen Blick:

Als biologische Hauptreinigungsstufe für:
-   Ein- und Mehrfamilienhäuser
-   Ortsteile und Kommunen
-   Freizeitanlagen, Campingplätze, Golfplätze, Hotels

Als Nachreinigungsstufe für:
-   Technische Kläranlagen
-   Gewerbliche und industrielle Abwässer

Als Sanierungselement für kommunale Kläranlagen
-   z.B. Vererdungsanlagen für Klärschlamm


Die Abwasserbehandlung läuft in mehreren Stufen ab


Schnitt durch eine Schellheimer - Pflanzenkläranlage

1.Den Anfang macht das klassische Dreikammersystem. Durch die mechanische Abtrennung von sich absetzenden und schwimmenden Stoffen wird das Abwasser entschlammt.

2. Die biologische Hauptreinigung erfolgt im zum Untergrund abgedichteten Pflanzenbeet. Der mit speziellen, standortgerechten Sumpfpflanzen bewachsene Bodenfilter wird horizontal durchströmt. Die Reinigung geschieht vorwiegend durch die auf der Körnung und im Wurzelraum lebenden Mikroorganismen, unterstützt durch chemische und physikalische Vorgänge im Substrat.

3. Nach der umfassenden Reinigung kann das Abwasser je nach Standortbedingungen entweder in ein Gewässer eingeleitet, versickert oder beispielsweise zur Bewässerung wiederverwendet werden.

Der Wasserkreislauf ist wieder geschlossen!

Sommerblüte einer Pflanzenkläranlage
Die wichtigsten Kenngrößen und Daten der Schellheimer – Pflanzenkläranlagen

Flächenbedarf:

In Anlehnung an die gesetzlichen Bestimmungen benötigen unsere Anlagen pro angeschlossenen Einwohnerwert (EW) eine Beetfläche von 5 m².

Beispiel 1:
Für ein Einfamilienhaus mit fünf Personen ist eine Minderstbeetfläche von 20 m² erforderlich. Verschiedenste geometrische Formen (quadratisch, rechteckig, L-förmig, nierenförmig, ....) können je nach Randbedingungen ausgeführt werden.

Beispiel 2:
Ein Bauernhof mit zwei Wohnungen mit je vier Personen und einer Ferienwohnung benötigt eine Beetfläche von 50 m²


Beispiel 1: Pflanzenkläranlage für ein Einfamilienhaus in geschwungener Ausführung


Beispiel 2: Pflanzenkläranlage für einen Bauernhof

Vorklärung

Als erste Reinigungsstufe wird eine Dreikammergrube nach DIN 4261 mit einem Nutzvolumen mindestens 6 m³ eingesetzt. Geeignet sind auch Ausfallgruben, Emscherbecken oder andere aus der Abwassertechnik bekannte mechanische Vorklärsysteme.
Der anfallende Fäkalschlamm wird entweder nach regionaler Vorschrift einer Kommunalkläranlage zugeführt oder in unserem Vererdungssystem zu wertvollem Humuskompost umgewandelt.

Abwasserablauf

Das hochgradig gereinigte Wasser fließe über einen Kontroll- und Stauschacht entweder in ein Oberflächengewässer (Bach oder See) oder über Versickerunsbiotope, Sickermulden oder Sickerschächte in den Untergrund. Die Grenzwerte nach der Abwasserverordnung werden deutlich und sicher unterschritten.

Referenzobjekte


Pflanzenkläranlage für ein Zweifamilienhaus in Waldstetten

Pflanzenkläranlage für 16 Einwohner in Wald

Pflanzbeete zur Nachreinigung der Gemeindekläranlage Wildpoldsried

Bau einer Pflanzenkläranlage bei Immenstadt

<< zurück

 

Seite drucken | nach oben